sch-ach-zeu-Bindung

zeu Bindung

 

Ich bin nicht deine Liebe.

Mein Liebster, du musst jetzt hin hören und dich nicht aufregen, sondern darauf achten, was ich sage: Gestohlene Küsse schmecken am Besten. Ich klau dir jetzt einen, verkündet Arigia munter und bückt sich keck zu Wilhelm hinab. Dieser wirkt vollkommen überrascht und findet derart überrumpelt keine Zeit, um gegen den Kuss Arigias eine Abwehr auf zu bauen. Arigia setzt ihm schmatzend einen solchen mitten auf den Mund.

Kaum ist der Mund wieder frei, wettert dieser auch gleich wieder los: Auch ein Kuss macht einen gestohlenen Braten nicht ungestohlen.

Doch die Gastgeberin und Quasi-Wirtin lässt sich nicht aus dem Konzept bringen und meint zu Nadja gewannt: Dir allein wird es gelingen, unseren lieben Willi zu beruhigen, und du, mein allerliebster Kürtli, kannst du bitte die Flaschen in die Reserve stellen?

Dieser, frei gesetzt, erlöst, wie ein Blitz, mit der Schnelligkeit, die nur ein Gewitter frei zu stellen vermag, wie sich Fussg ausdrückt, verschwindet hinter der Theke.

Gründer atmet hörbar auf: So das wäre erledigt, der Braten ist frei gegeben. Herr Schuster, kannst du das Schneidewerkzeug mit nach vorne bringen? Wir wollen jetzt anschneiden.

Alles mit der Ruhe, kommt es von hinter der Theke.

Der Braten, die knusprige Haut, die Gans wird von uns eingehend inspiziert und mit Kommentaren eingedeckt:

Von einer Marone sehe ich rein gar nichts und mein gut temperiertes Riechorgan nimmt auch rein gar nichts von einer solchen wahr oder von etwas, das in die Richtung Marone weist, meint Vladidir, die Ausführungen Wilhelms mit keinem Wort würdigend.

Diese Gans ist ein gewaltiges Ding, verkündet Kunigunde mit einem prüfenden Blick auf das Objekt, das mitten unter uns auf dem Tisch liegt, bereit zum Verzehr.

Die Gans und ihre drei Trabanten sind mit grosser Kelle angerichtet. Etlichen von uns fallen verbal die Augenklappen rauf und runter, während das Ding vor uns feuerheiss brutzelnd seines Schicksals harrt.

 

Fortsetzung

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s