Saisonwechsel

Wenn die Melone auf dem Teller die Spargel ablöst, dann ist der Frühling endgültig vorbei.

 

Diese alte Bauernregel bewahrheitet sich auch in der Neuzeit, sprich in der heutigen Nachmoderne. Nach der Vormoderne kommt die Moderne. Diesen muss etwas folgen. Nämlich: Die Nachmoderne. Irgendwie vermittelt sie das Gefühl, es folgte in Kunst und Musik nichts Neues. Es ist ein Gefühl von Schon-Gehört und Schon-Gesehen.

Darum: Zurück zu den bewährten Bauernregeln! Eine solche heisst: In den Geschäften verschwindet der Spargel aus den Verkaufsregalen, wenn am 21. Juni der Sommer den Frühling ablöst.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarium

Bayrische Spargelschwemme mit Kunstbier

Gruss aus München: bayrische Spargelschwemme mit Kunstbier!

Nicht in Massen

genossen, mundet diese Speise vorzüglich. Sie gilt als äusserst bekömmlich. Wie die Weisswürste, verfügt auch die bayrische Spargelschwemme über eine Regelung.

Die bayrische Weisswurst darf nur vormittags genossen werden. Der Verzehr der bayrischen Spargelschwemme beschränkt sich auf die Frühlingsmonate. Das beigestellte, aus Äpfeln gewonnene, süss schmeckende Bier ist – mit dem entsprechenden Alkoholgehalt – auch vorgeschrieben. Alkohol beifügen ist verpönt.

Diese Vorschriften haben mit der Zeit dazu geführt, dass die Bayern heute mit noch grösserer Freude den Frühling erwarten als das beliebte Oktoberfest.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarium

Nur für Geniesser!

Der Froschschenkelfriedhof.

Diese Stätte kann nicht umgangen werden von all jenen, die die Schenkel von Fröschen zu ihrem Gericht gewählt haben. Trauer vermittelt dieser Anblick, weil der Verzehr vorbei ist und der Gaumen nur noch von der Erinnerung lebt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarium

Die Spargel einmal anders

Zu Wochenbeginn als Appetizer die Spargel einmal anders. Ganz unverfänglich als Begleiterin eines Huhns – oder mit anderen Worten gesagt: Das Huhn irrt durch den Spargelwald. Schmeckt sehr gut und ist absolut nachahmenswert. Dieser Ansicht ist in diesem Fall auch das Huhn selber.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarium

Absoluter Frühlings-Hochgenuss – nicht zu überbieten

Der absolute Frühlingsgenuss: Brennesselsuppe mit Ei und Spargel, verziert mit Hasenohren – so was gibt’s frisch nur im Mai. Diese Speise ist an symbolischen Elementen, welche auf kleinem Raum zusammen gezogen sind, nicht zu überbieten. Brennessel und Spargel stehen für die Frühlingsreinigung des Körpers, der Spargel vertritt zudem gemeinsam mit dem Ei und dem Hasen die Fruchtbarkeit, welche im Monat Mai ihre Triebe nach allen Seiten ausbreitet:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarium

Spargelentgiftung im Frühling

Spargelüberdruss gibt es nicht. Heute schlagen die Leute zu, wenn es um Spargel geht. Dieses Frühlingsgemüse ist köstlich und bekömmlich. Die Zubereitung findet in zahlreichen Variationen statt. Meist gibt es Weisswein dazu. Aber Vorsicht!

Es kann zu einer Spargelvergiftung kommen, wenn man zu viel von diesem wunderbaren Stück Natur isst. Zu viel an Spargel kann die Gicht fördern. Der Gefahr, die aus diesem Stängel kommt, kann entgegengewirkt werden, wenn man dem Wasser-Effekt des Krauts etwas entgegensetzt. Als besonders geeignet erweisen sich in diesem Zusammenhang fettige Würste, die sich, in Ringe geschnitten, ästhetisch wunderbar an die Form der Spargel anschmiegen. Fett und Gemüse schaffen gemeinsam einen gesunden Ausgleich. Der Körper verwässert nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarium

Schokolade-Osterhasen sind nicht vegan

Dieser Schokolade-Osterhase

ist solidarisch mit dem Kaninchen Gustav beim Metzger Murr, denn auch er ist nicht vegan.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarium

Vegan Cocktail

Gehört in jede Bar:

Der Vegan-Cocktail

Vegan Cocktail | © Georges Scherrer

 

Er pflichtete wortreich bei. Den Blumenkohl und die Broccoli nehme er aus Gewissensüberzeugung vom Verzehr aus, denn eines oder beides zu essen und dieses gelte für beides, käme einem Mord gleich.

 

Der Vegan-Cocktail (in diesem Fall: Himmbeer, Limette) passt hervorragend zu Bio-Wurst und Vegan-Burger.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarium

Vegan Drink – gerührt und nicht geschüttelt

Zum Montag: Der Drink der Woche

Vegi Drink – gerührt und nicht geschüttelt

Vegan drink – stirren,  not shaked

Für alle, die James Bond 007 nicht kennen:
James Bond requested that his Martini be „shaken not stirred“? Would it make any difference?

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarium

Träume, die wahr werden

Aus aktuellem Anlass drängt sich die folgende Erweiterung im Teil sch-ach-tm-Hand auf:

 

„Heute geht er in die Reithalle. Träume, die den Kopf verdrehen, werden manchmal wahr. Gespenster, die den Menschen verfolgen, gehen. Plätze schreiben die Geschichte neu. Als hätten sie den Ruf von Boy Cott gehört, der sich immer wieder als Rufer in der Wüste sieht, auf einmal aber erhört wird. Das Tragen des Namens lohnt sich. Die Markthalle, deretwegen er den Namen trug, wird wieder eröffnet. Der gesellschaftsfeindliche Investor fiel auf die Nase. Das Gastrecht der Gastfreundschaft hält wieder Einzug in dem wunderbaren Ort. Solches Geschehen erinnert an ein Märchen, das in Erfüllung geht.“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kurze Texte