sch-ach-uj-Der

uj Der

Immer wieder kommt es vor, dass ganz unverhofft in einem Lokal oder draussen auf der Chaussee, wo Tische bereit stehen, an denen sich Leute setzen können, um sich während eines Moments der Musse zu erholen oder dem Nichtstun hin zu geben, Personen am Nebentisch sich lautstark auslassen, so dass ihre Gespräche durchaus störend wirken.

„Sie bringen wie immer die Werte durcheinander. Dieses Spiel hat nicht mit Royalismus zu tun. Es ist nun mal so, dass nicht alle Menschen ihre Chancen auch umzusetzen wissen. Diese Realität gibt das Schach wieder, indem es die Spielfiguren mit verschiedenen Qualitäten ausstattet. Schach ist also alles andere an ein Royalistenspiel. Es widerspiegelt ganz einfach die Gesellschaft und kann darum ohne weiteres als Gesellschaftsspiel bezeichnet werden. Das zeigt sich hier vor uns auf diesem Platz ganz anschaulich. Eine ganze Gruppe beteiligt sich am Spiel.“

„Es gibt auch noch andere Frauen. Da muss man nicht die Freundin eines Freundes ausspannen.“

„So etwas kommt mir nicht im Traum in den Sinn. Die Einsamkeit bewahrt mich vor einem solchem Fauxpas. Ich lobe mir die Einsamkeit. Sie bewahrt mir meinen Freund Kabar.“

„Unschlagbar im Antworten. Auf jede Aussage eine Antwort. Ist das der Gehalt der Wissenschaft?“

„Eine Fangfrage?“

„Auch in der Demokratie ist jeder Einzelne nun einmal ein Stein, der herum geschoben wird, nicht durch eigene Kraft, sondern durch den gemeinschaftlichen Willen von Menschen, die etwas bewirken und bewegen wollen. So etwas nennt sich der Wille der Partei.“

„Ich unterschiebe Ihnen nicht, dass Sie mit solchen Parolen in die Rolle eines Königs steigen. Sie sind aber nicht weit davon entfernt. Das soll unter uns bleiben, sonst stellt Ihnen drüben im Saal noch jemand deswegen ein Bein und es wäre doch schade, wenn wir nicht mehr zusammen ein Bier trinken könnten, weil Sie abgewählt wurden.“

„So boshaft sind meine treuen Wähler nicht. Sie werden mir meinen Wein gönnen. Die Demokratie ist nicht derart erbarmungslos wie das Schachspiel. Meine Wähler wissen die Leitung unserer Willenspartei zu schätzen.“

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s