sch-ach-zzzzaf-fuer

zzzzaf für

 

Die Geschichte seines Lebens: Erfolgsgeschichte, die nicht wiederholt werden kann und an welcher man sich festhält; Leidensgeschichte, die nicht wiederholt werden will und die man bleiben lässt. Ein langer Bindfaden durch die eigene Zeit, der sich in zwei Richtungen abwickelt, von denen ich nicht weiss, welche nun für das wahre Leben steht.

Oder nur ein Punkt: Geschichte des Lebens, ein spezielles Ereignis, Vorfall, der sich in die eigene Biographie einbrannte, schicksalshafter Entscheid, überraschende Begegnung, ein Knoten im eigenen Lebensbericht. Knoten, das Wort, auch wieder so doppeldeutig. Der Knoten, der zusammen hält, was sich auflösen soll, widerwärtig aber wie ein Krott im Hals hängt. Knoten, der zusammen fügt, was sich nicht lösen soll, der vereint und nicht gelöst werden soll. Ein Rettungsring im Fluss des Lebens.

Ein Netz besteht aus wenigen verschiedenen Teilen: Der Knoten, der Faden. Als Einheit weit ausgebreitet, vielfach vervielfältigt, tausendfach verdoppelt, entwickelt das Duo jedoch eine ausserordentliche Auffangleistung. Diese schnappt sich nicht nur, was sich leicht einfangen lässt, sondern auch solches, was dem Netz zu entkommen gedenkt. Freilich bleiben freiwillige wie auch unfreiwillige Opfer im künstlich gezogenen Geäder hängen.

 

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s