sch-ach-zzb-auf

zzb auf

 

Mir bleibt die Puste weg. Heute Abend stecken wir mit unserem Gerede wirklich ein sehr breites Spektrum an überhaupt nicht zusammen passenden Themen ab, kommentiert Wilhelm.

Sind wir schon wieder auf die Radikalen gekommen?, fragt Kurt.

Ich dachte, wenn wir das Dessert einnehmen, dann stehen wir weit über der Politik, sinniert Kabar.

Als radikale Verfechterinnen eines Weges, der das Schach aus den Angeln hebt, um den Weg für eine andere Ordnung zu ebnen, tritt Arigia als politische Agitatorin auf. So weit ist es also mit der Politik doch nicht her geholt. Das Dessert bildet lediglich einen Vorwand, um die unsachgemässe Demontage des Schachs zu betreiben, knurrt Kabar.

Nadja rollt zum Takt der Voten des Herrenchores den Würfel und wird dabei nicht glücklich.

Nicht doch! Wir wollen deinem Schach nichts Übles antun, sondern nur auf den kleinen Unterschied hinweisen, der den Code des Lebens mit dem Schach verbindet und darum das Schach zu einem grossen Freund des Lebens macht. Auch wenn die beiden Freunde eine Kleinigkeit unterscheidet, die im Fall des Lebens grosse Auswirkungen hat, im Schach aber dafür sorgt, dass es immer wieder auf die Ursprungsposition zurück geworfen wird, wo das Spiel von neuem beginnt.

*

Eines Segler’s Weib barg Maronen in ihrem Schoss. Von denen ass sie eins für eins. Teilte sie mit niemandem. Sie hielt sie auf ihrem Fell, als ob sie was zu verkaufen hät! Wetter! Das ist ein ganz berühmter Vers, den ich euch da servier. Erkennt ihr ihn? Donnerwetter! Ein jeder in sich gehe, der das Spiel nicht durchschaut. Das gilt für alle Vetteln unter euch. Auch für dich.

Der Mann zog auf das Meer hinaus. Die Frau blieb zu Haus. Sie sass nicht auf dem Klo. Sie wurde an anderem Orte froh. Sie sass, wo sie die Maronen hielt in ihrem Schoss und ass. Die Maronen waren gekocht oder geschält. Waren Stacheln dran? Der Mann, der ihren Schoss gewann, schlug sich blutig die Schenkel dran. Und auch jeder andere mehr, der sich an den Maronen sättigen tät.

Gefällt dir mein Lied? Schmeiss eine Geschichte in die Tribüne und zertrümmere den Fluss, der ihre Geschichte erzählt.

Fortsetzung

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Eine Antwort zu “sch-ach-zzb-auf

  1. Pingback: sch-ach-zza-erbarmunglos |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s