sch-ach-zxq-Can

zxq Can

 

Meine liebe Jette, nein, nicht Schach ist es, was über der Demokratie und allem gesellschaftlichen Regelwerk steht. Es ist vielmehr ganz präzise die alles gestaltende und formende Hand der Ordnung. Sie sorgt dafür, dass in der Demokratie alles richtig vor sich geht. Keine Demokratie funktioniert, wenn nicht etwas über ihr steht. Nenn es Gesetz, ich nenne es Ordnung. Diese lenkt und kontrolliert die politischen Vorgänge, welche in der Demokratie nötig sind, um das gesellschaftliche Zusammengehen einer breiten Bevölkerungsschicht zu ermöglichen. Die Ordnung lenkt und führt den Menschen über die Höhen und durch die Niederungen der Demokratie. Eine Demokratie explodiert, wenn sie nicht mit dem schützenden Deckel der Ordnung versehen ist.

*

Meine gute, liebe, beste Freundin! Die Runde darbt geistig. Produzieren mit ihren Desserts ein Durcheinander. Ich glaube, es ist an der Zeit, dass wir uns beide die Zeit nehmen und Ordnung in die Notizen bringen, damit die da reden mit der Dessertaufteilung schneller vorwärts kommen.

Nimm denen endlich das Dessert weg, sonst kommen wir beide nie auf einen grünen Zweig, der uns trägt. Der Ast wird brechen, bevor er grünt. Er soll grünen. Er soll grün werden. Ich schaue vorwärts. Ich beginne Wohlgefallen an allem zu finden. Das Wort Ordnung tönt in meinen Ohren auf einmal ganz süss. Wie ein Zauberwort. In meinem ganzen Leben hatte es keine Bedeutung. Bisher. Aber jetzt, wie ich aus dem Leben losgelöst neben allem stehe und über alles sehe, da beginne ich die Ordnung wert zu schätzen. Sie verschafft Übersicht. Ich schaue überheblich und abgehoben auf die Runde hinab. Und freue mich auf ihren Untergang.

Wie arrogant und hochnäsig, du Nasenlose. Schau vorwärts, mit deinen Augenlöchern. Wenn du es nicht lassen kannst, sprich ohne Zunge deine Worte. Tu es, ohne Hände. Ich bereite das Ende vor, ohne Griffel.

Meine Liebe heisst nicht Tod. Sie ist alles andere als der Tod. Die Ordnung bringt Übersicht in alle Belange. Wenn es uns zweien nicht gelingt, Ordnung in das Revier zu bringen, das uns betrifft, dann wird es kein Ende geben. Wir werden hier ewig sitzen. Gutgläubig, dass diese Schrift zu einem Schluss kommt. Wird dieser offen sein? Wird dieser das Ende sein?

Meine Liebe, du bietest mir die Trennung an. Du willst das Ende. Wie verwegen von dir. Soll ich es sein, der dir deine Zigarette auslöscht?

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s