sch-ach-zxh-der

zxh der

Denn du siehst in jenen Teil der Fahrt hinein, der glorreich bewältigt ist. Hingegen, wenn du so sitzest, dass du vorwärts blickst, der Blick den vorderen Teil des Zugs begleitet, Mani Matter Ysebahn dann schaust du in die Gefahr hinein, welche den Flieger erwartet. Die Sicherheit liegt hinter dir, die Angst vor dir. Und niemand kümmert sich um dich. Draussen, vor dem Tunnel, wenn der Zug durch die Landschaft fährt, scheint er im Sonnenschein silbern. Von der Tunnelwand fallen silberne Tränen. Kullern von den Windschutzscheiben mit beängstigender Eile weg. Als ob sie sich vor etwas verstecken wollten. Keine Distanzen messend rollen währenddessen unverdrossen und unentwegt die ineinander verhängten, metallenen Transportbehälter mit Leuten beladen in grosser Entschlossenheit durch den weinenden Steinkanal.

Du sitzest im silbern glitzernden Zug, von dem du nie gedacht hättest, dass du in diesen hinein steigen würdest. Der infernale Zug flitzt durch das einkeilende Felsenrohr, das sich als Vortriebsmaschine des Todes nie völlig verkeilt, sondern immer einen kleinen Platz offen lässt, durch welchen die Angst weiter vorwärts drängen kann. Die einengende Ordnung des gleichgerichteten Hohlraums im Stein presst durch die schützenden Wagenwände den Ton einer Unmusik in den Wagenkasten. Knirschend und kratzend krakeelt in grosser Eile der Tausendfüssler beflissen und mit wilder Entschlossenheit auf heiseren Rädern durch seinen Geleisekanal. Die harrschen Eisenflächen von Rad und Schiene schleifen den Grundton spitz, der ins Ohr schlägt und ins Herz sticht. Die Luft saust und zischt und stöhnt und wimmert in einem fort, als wäre sie bis ans Ende der Zeiten eingequetscht zwischen Bordwand und Mauerwerk; als würde sie vom Strahltriebwerk des Jets angetrieben, geprügelt, gepeinigt und drangsaliert. Nichts hemmt das Leiden der Luft, die sich mit der Kraft des Ertrinkenden rettungssuchend an Rumpf und Wagenhülle vorbei schaufelt und angelt. Verzweifelt wie der sich verausgabende Ertrinkende.Tunnelblick2

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s