sch-ach-zut-der

zut der

 

Das Aufstellen eines Steines, damit aus ihm ein Menhir wird, die Idee dazu, bedeutete eine erhebliche Denkleistung für die Menschen von damals, die weder das Einmaleins noch das Alphabet kannten. Dieses Nichtwissen hat nichts mit Dummheit zu tun, damals. Heute straft es jenen Menschen ab, der freiwillig oder unfreiwillig über dieses verfügt. Die Menschen von damals mussten sich das Wissen über Alphabet und Einmaleins erst einmal erarbeiten. Beides erst erschaffen. Buchstaben. Zahlen, die über die zehn Finger hinaus gingen. Der Mensch musste höllisch über das hinaus denken, was ihn dem Tier gleich macht. Was wird im Kopf des Urmenschen vorgegangen sein, als er zum ersten Mal neben einem bestehenden Menhir einen zweiten aufstellte?

Er hat im Grunde erstmals einen mathematischen Zusammenhang erstellt. Also etwas Abstraktes verwirklicht, abstrakt gedacht. Abstraktes Denken, das sich von jenem unterscheidet, wenn er entscheidet, Steine zu einem Haufen zusammen zu stellen, in welchen er seine Toten verstecken kann, um sie vor den aasfressenden Tieren zu schützen. Über die Menhire hat der Menschen den Schritt vom Sandkasten zum Denken bewältigt, vom Bauch zum Kopf, vom Termitenbau zur Kopfgeburt.

Wann er den zweiten Stein in die Vertikale hob, um ihn neben den ersten zu stellen, wird ewig unbekannt bleiben. Das kann das Produkt eines Zufalls gewesen sein, wie dies Beobachter im Fall des Monolithen von Bhimpul mutmassen: Der mächtige Block in jenem nordindischen Gebiet wurde nicht von Menschen an diesen Ort transportiert, sondern fiel aufgrund einer glücklichen Fügung genau auf diese Stelle und bildete so eine willkommene Brücke über die doch recht ansehnliche Schlucht. Auch die beiden ersten nebeneinander stehenden Menhire mögen das Ergebnis eines unbeabsichtigten Handelns gewesen sein, das durch eine instinktive Reaktion ausgelöst wurde. Es folgte aber, was in Carnac, an dieser prähistorischen Stätte geschah. In der Angelegenheit hatte der Zufall nicht mehr seine Hände im Spiel. Vielmehr ist dies, was sich entwickelte, eine Analyse wert. Jeder Analyse kann widersprochen werden, auch wenn das Resultat stimmt.

Fortsetzung

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Eine Antwort zu “sch-ach-zut-der

  1. Pingback: sch-ach-zus-in |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s