sch-ach-zub-Kinderarbeit

zub Kinderarbeit

 

Was wir jetzt zu hören bekamen, ist ein ganzer Ordnungssalat. Der ist derart durcheinander und gemixt, dass in meinen Augen die Ordnung nur noch aus Unordnung besteht.

Das Dessert hat sich von seiner süssen Wahrnehmung deutlich hin zur bitteren Perzeption der Ordnung mutiert. Wo Ordnung war, ist nun Unordnung.

Es ist an der Zeit, dass die Ordnung auf ihre wesentlichen Elemente zurück geführt wird, so dass wir Ordnung in unsere Dessertschalen bringen können.

Dem ist so. Wir müssen der Ordnung bis auf ihren ureigensten Grund gehen, die Ordnung auf ihre wesentlichsten Merkmale reduzieren. Suchen, was sie am Anfang ihrer Bestimmung begründet. Anders kommen wir nicht zu unserer Portion Dessert, die uns von ordnungswegen aufgrund des Würfels aus dieser Platte zusteht.

Nur nicht zu schnell. Möglicherweise lässt sich noch eine ganz andere Ordnung auf dieser Platte verwirklichen, eine solche, die noch gar nicht genannt wurde. Eines der vor uns bereit gestellten Stücke bringt mich auf eine Idee.

Gesagt, getan. Wir schauen zu, wie die Stücke auf der Platte mit leichter Hand verrückt werden. Der Zeigefinger geht auf den sechsstöckigen Maronenschokoturm in seinem Majorankranz zu.

Dies ist das absolute Grundelement, das jeder Ordnung zugrunde liegt und dem jede Ordnung folgt, wie sie auch aussieht, wie sie auch definiert ist und wie sie auch dargestellt wird.

 

Traktat über die Ordnung II

 

Wer in der Bretagne auf der Strasse vom Flüsschen „Le Jaudy“ durch den wunderschönen, pitoresken Ort Tréguier mit seinen zum Teil steilen, mittelalterlichen Gassen und der imposanten Kathedrale hinauf zur Hochebene der Côtes d’armor steigt und weiter in Richtung des romantischen Badeortes Locquirec fährt, wird auf der D786 kurz nach Kerjean Huellan und noch bevor er vom Hochplateau nach Saint-Michel-en-Grève und somit zum Meeresufer hinab fährt, in einer Wiese zu seiner Rechten einen grossen Menhir entdecken. Dieser dürfte sich fünf Meter in die Höhe recken. Viele sehen ihn wegen der schnellen Fahrt gar nicht. Der auf diesem schnellen Streckenabschnitt hohen Geschwindigkeit wegen geht der weit hinauf ragenden Zeuge der Urgeschichte am eiligen Zeitgenossen von heute wie ein Blitz vorbei.

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s