sch-ach-zrf-als

zrf als

 

Eines der Kinder hatte aber nun die Frage, wie das mit dem Murmelsteinen sei. Es habe eine ganze Sammlung und tausche diese auch mit den Freunden und Freundinnen. Aber vom Gesetz, das wie die Murmeln ist, wisse es nicht, wo es dieses Gesetz nehmen könne, um es mit den anderen auszutauschen.

Auch auf diese Frage hatte der Richter hinter dem grossen Tisch eine kluge Antwort parat. Das Gesetz stehe in den Büchern. Dort könnten die Kinder nachschlagen, was richtig und was falsch ist. In diesen Büchern gebe es verschiedene Gesetze, so wie es Murmeln in verschiedenen Farben gebe.

Diese Bücher müssen sehr farbig sein, sagten die Kinder. Doch der Richter meinte, dieses Bücher seien schwarz und weiss: Die Schrift ist schwarz und das Papier ist weiss. Darum gebe es für den Richter nur zwei Möglichkeiten, um im Fall zwischen den beiden Parteien, dem Vater und der Dame, richtig zu entscheiden: Entweder hat jemand richtig oder dann falsch gehandelt. Etwas dazwischen gibt es nicht. Das Murmelspiel des Gesetzes steht im Strafgesetzbuch

Diese Aussage beeindruckte die Kinder schwer. Doch unbeeindruckt stellten sie die nächste Frage: Ist das Gerechtigkeit?

Der Richter war baff, schnappte nach Luft und fragte, woher sie dieses Wort haben. Auf alles war er gefasst, aber nur nicht auf diese Frage. Denn mit der Gerechtigkeit ist es eine ganz besondere Sache.

Aufgrund des Gesetzes muss der Richter einen Entscheid fällen. Doch das Gesetz ist nicht das Gleiche wie die Gerechtigkeit. Das Gesetz gehorcht der gesellschaftlichen Ordnung. Diese gehorcht den Wünschen der Gesellschaft, aber nicht der Gerechtigkeit.

Als der Richter das sagte, verstanden die Kinder rein gar nichts. Und sie stellten darum auch keine Fragen dazu. Denn wenn man eine Frage stellen will, dann muss man von der Sache etwas verstehen, zu der man eine Frage stellen will, besonders wenn es eine kluge Frage sein soll.

Diesen Einwand verstand der Richter. Doch die Kinder kamen, nachdem sie sich untereinander beraten hatten, noch einmal mit der Frage nach der Gerechtigkeit.

Fortsetzung

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s