sch-ach-zfi-Anforderungen

zfj des

 

Wer sich vor der Gurgel der Gans ekelt, der wird sich beim Austeilen der Stücke um Kopf und Kragen reden müssen, will er dem Kragen der Gans aus dem Weg gehen.

Eine Gans, die fachfrauisch zerlegt wird, schmeckt doppelt.

Noch einmal etwas von Kragen, dann platzt mir der Kragen und nicht der Gans!

Die Schere wird von Kurt geführt, unserem Herrn „Sie“.

Bevor er sie aber an der Gans ansetzt, teilt er gewissenhaft mit einem sicheren Schnitt die drei Wachtel und verteilt die sechs Stücke sorgfältig dem Rand der Platte entlang, so dass auf ihr viel Platz bleibt, um an der Gans selber ungehindert hantieren zu könne.

Dann trennt er mit ausserordentlichem Sachverständnis die Flügel ab, anschliessend die beiden Keulen. Er legt sie sorgfältig zwischen die Wachtelstücke und schiebt sorgsam das neu entstandene Gebilde zurecht, so dass die Stücke in gleichmässigen Abständen zu einander dem Plattenrand entlang liegen.

Wir blicken alle gebannt. Alles schweigt.

Nun führt der Schneider die Spitze der Schere mit viel Fingerspitzengefühl und grosser Konzentration durch die Brust der Gans. Unsere Hochachtung vor dem Tranchierer steigt. Die Gans geht auf. Er trennt die beiden Hälften mit viel Geschick und schiebt sie sachte auseinander, so dass sie quasi unverletzt, die notwendige, blanke Schnittwunde ausgenommen, zur Seite sinken und sich behutsam zwischen den Wachtelstücken auf die Platte legen.

Uns verschlägt es beim Anblick, der sich nun bietet, den Atem. In der Gans liegt ein gebratenes Huhn.

Nein! Die Gans hat ein Huhn gelegt!

Sie hat ein Huhn geboren.

Mein! Was hat die gelegt? Ein Ei, aus dem nicht eine Gans, sondern ein Huhn geschlüpft ist

War dieses Huhn je ein Ei?

Unsere Verblüffung ist allgemein. Darum auch die dumme Frage, ob das Huhn je ein Ei war.

Vladidir stösst einen grossen Rülpser aus. Woher er nur diese Kraft nimmt. Wir haben noch gar nicht gegessen. Seine Botschaft ist aber deutlich: Sehr vegetarisch – maronisch – wirkt die Gans bisher nicht.

Fortsetzung

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s