sch-ach-zfa-und

zfa und

 

Mit dem Entbästen war das sorgfältige Abtrennen des Fells von Fleisch, beim Huhn der Federn, gemeint. Die Furkie stand für das sorgfältige Zerlegen des erlegten Tieres und schliesslich die Furkie, mit ebensolcher Sorgfalt ausgeführt, das Aufteilen der abgetrennten Stücke zwischen all jenen, die alles haben, und jenen, die nichts haben, also zwischen Arm und Reich, zwischen Jägern und Helfershelfern und auch den Genossen am Wegrand, die gemeinhin als Bettler bezeichnet werden.

Im Falle der Furkie bezog sich das Arm auf die Hundemeute, die den Hirsch gejagt hatte und darum ihren Anteil an der Beute erhielt.

Anschliessend briet die Jagdgesellschaft jene besseren Stücke, die aus der Curie abfielen und das höfische Gastmahl wurde nach altem Vorbild und Sitte würdig abgehalten, obwohl auch heute , das sei aus der Vergangenheit heraus gesagt, Gastmahle durchaus auch würdig in Saus und Braus gefeiert werden.

Im Lokal Wald, Wein und Furcht, wie der Treff auf der Strasse immer wieder genannt wurde, war auch irgendetwas wie ein Gastmahl im Gang. In der Mitte des Tisches lag die riesige Gans und barst schier aus ihrer Haut.

Im Gegensatz zur eben vorgestellten Abhandlung über erfolgreiche Gastmähler ging es aber in unserem Haus beim aktuellen Gespräch nicht um die akkurate Zubereitung edler Speisen. Vielmehr widmete sich die Runde der technischen Diskussion, ob die Gans tiefgekühlt gewesen und oben, über dem Loch, aufgewärmt worden sei. Nicht die Qualität des Fleisches, das beim Einfriervorgang Schaden nehmen könnte, stand im Mittelpunkt des Gesprächs. Auch nicht, wie die Gans kunstvoll geöffnet und ansprechend auf ihrer Präsentationsplatte angerichtet wird, so dass sie dazu anregt, mit Genuss gekostet und verzehrt zu werden.

Das Gespräch drehte sich langweilig und sachlich um die Frage, was beim Auftauen der eingefrorenen Gans vor sich geht. Die diskutierte Fragestellung lautete: Dringt die Kälte aus dem tiefgefrorenen Produkt heraus oder drängt die Wärme in dieses hinein?

Fortsetzung

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s