sch-ach-zei-der

zei der

 

Jetzt, wo die Dinge auf ihren Höhepunkt zu streben, ist es wirklich angebracht, dass ich meine Berichterstattung präziser liefere und nicht mehr zwischen den Wortmeldungen hin und her wechsle, als ob ich auf dem Lift sässe und mich in einer Wolke geruchsintensiv angekündigten Wohlbehagens von oben nach unten und wieder nach oben hieven liesse. Die Präzision meiner Berichterstattung vermag ich zu fördern, indem ich mich einmal mehr ganz klar auf das Gesagte konzentriere und nicht geistige Energie dazu verwende, dieses Gesagte bestimmten Sprecherinnen oder Sprechern zuzuweisen. Ergonomisch und ökonomisch durchdacht geschrieben fördert den Schreibfluss und erleichtert den Leserinnen und Lesern die Lektüre. Zu viele Details stören. Ich will mich daran halten.

Von oben her hören wir keinen Ton, aus unserer Runde wenige.

Aroma strebt herab, der Duft wird immer betörender, die Marone schwebt immer weiter weg, entfernt sich, entschwindet. An ihrer Statt finden andere Bilder in unsere Gedanken. Sie aktivieren und beflügeln die kargen Gespräche aber nur wenig. Wir warten und staunen.

Aus dem Loch in der Decke stürzen wahrlich ganze Träume von grandiosen Geruchswolken, die bei uns allen, auch den Beredtsten, lediglich zu einem unsicheren Stottern führen. Zu sehr sind wir von dem eingenommen, was auf uns herab fällt. Zudem verdeutlicht sich eines immer mehr: Mit der Marone, da wird nichts. Über die Maroni haben wir endgültig und einhellig das Todesurteil gesprochen. Wir nicken uns alle im Einverständnis zu.

Gründer und Arigia hantieren im Moment hinter der Theke herum.

Und eigentlich, so richtig besehen: Das ganze Auf und Ab des Schlittens entspricht im Grunde unser aller Gemütszustand. Die anhaltenden Hungerzustände haben uns in verschiedene Hochs und Tiefs geführt. Kein Wunder, dass wir in diesem Gefährt, das vor unseren Augen aufwärts und abwärts schwebt, die ganze Entwicklung des Abends wieder erkennen.

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s