sch-ach-zdt-brechen

zdt brechen

 

Unsere Runde sieht ganz danach aus, als sei sie durchaus in der Lage, solche Nahrung nachhaltig zu verwerten. Bisher hat sie sich, was das Reden angeht, brav geschlagen. So soll es auch bleiben. Das Sprachbarometer sinkt jedoch ständig weiter, hin in Richtung absolutes Tief. Es ist dringend Esssukkurs nötig. Doch die Küche schweigt. Lediglich die Wortmühlen liefern einen Pamp, der sich zu einem aussergewöhnlichen Kulinarium an ungeniessbaren Absonderlichkeiten aufschichtet, in welches niemand seinen Geschmacksnerv stecken will. Wer solches tut, verrät die Esskunst. Wer solches tut, für den ist es höchste Eisenbahn, dass ihm ein Rhinologe einen Esskurs verschreibt. Dort soll er den Kuss des Essens kennen lernen und nicht den Usus des Fressens.

Eigentlich müsste unsere ganze Runde hin und erlernen, wie man ohne Fressen den Kuss des Essens trotzdem glanzvoll umsetzen kann und nicht im Knast des Hungers, der sich um uns legt, unanständig wird. Etliche von uns haben sich aber möglicherweise bereits hineingeschickt und für diesen Abend auf Knast eingestellt. Die Mund ist trocken, die Worte sind auf einmal ohne Saft.

Jetzt werde ich sogar in meiner Niederschrift defaitistisch. Ich muss knallhart sachlich bleiben und mich jeglichen Kommentares enthalten, auch wenn Janies skurrile Bemerkungen zur ausbleibenden Marone überhaupt nichts dazu beitragen, die Stimmung zu heben.

Da kommen auf einmal mit Riesengeschrei, so hallt es wenigstens in den hungrigen Mägen nach, Arigia und Gründer hinter der Theke hervor geschossen, der Hunger, der nach allen Seiten um sich greift, beschleunigt die Ereignisse, die temporelle Wahrnehmung setzt das Zeitempfinden auf die Probe, so scheint es jedenfalls den nach Speise und Trank ausschauenden Augen. Was die beiden auf einem Tablett mitführen, scheint zumindest den ärgsten Durst zu löschen, auch wenn das Getränk in den Gläsern nicht dazu ersehen ist, als Durstlöscher in die Kehlen zu gleiten, sondern als Appetitanreger. Als ob es uns an Appetit mangelt!

Fortsetzung

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s