sch-ach-zav-druecken

zav drücken

 

Dass der Dicke herkommt, Wilhelm, wie ich ihn nennen will, das stand nicht in den Zeitungen, unseres Wissens, bestätigt mir meine beste Freundin. Es könnte schon sein, dass irgend ein Blatt etwas Derartiges veröffentlicht hat. Dann haben wir beide es übersehen. Dass der Dicke mit einem der anwesenden Herren befreundet ist, darauf hat mich meine beste Freundin diskret aufmerksam gemacht. Es handle sich um einen Schachspieler. Dieser hat uns natürlich auf den Gedanken gebracht, dass heute Abend ein König und eine Königin erkoren werden könnten, wie sie im Schachspiel vorkommen. Wir haben uns auch gefragt, wie der Krönungstrank serviert werden könnte und wer von uns allen zum idealen Krönungspaar zusammengeführt werde. Und ob es davon zwei geben werde? Denn im Schachspiel gibt es bekanntlich zwei Königinnen und zwei Könige.

Meine beste Freundin macht mich darauf aufmerksam, dass der Schachspieler mit seiner Freundin aufgetaucht ist.

Zwei Königspaare! Meine beste Freundin, bösartig und böszungig wie sie manchmal ist, sagt natürlich sofort: Ob wir zwei an dem Ort wohl lediglich Bäuerinnen sind? Dies in Anspielung auf die Bauern im Schachspiel.

„Da hat es ja gar kein Schachbrett“, stellt meine beste Freundin fest. Sie hat uns aber auf das Thema gebracht

„Nicht Schach! Die Bar ist der Beginn“, kommt es von hinter der Bar hervor.

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s