sch-ach-qm-konsumieren

qm konsumieren

Wie eng die Bar und schmal bemessen der Raum auch ist, auf die Weite kommt es an, die im Lokal herrscht. Die meist geringen räumlichen Ausmasse weiten sich, sobald die geistigen und menschlichen Dimensionen im Raum stimmen. Damit des Platzes noch mehr wird, rückt man in geeigneter Stimmung näher zusammen. Der mikroskopische Blick wird durch die Nähe aufgelöst. Flecken in der Nacht werden auf einmal deutlich und erhalten ein Gesicht. Menschen Namen.

Das erstaunliche Missverhältnis von architektonisch knappem Raum und gesellschaftlich enger Nähe bildet den geheimnisvollen Anziehungspunkt solcher Örtlichkeiten, so dass sich unternehmungslustige Menschen immer wieder voller Neugier in diese bezüglich gefühlten und geographischen Distanzen zuweilen diametral völlig entgegengesetzt verhaltenden Räume begeben. Man gerät in Tuchfühlung, man berührt sich aber nicht ganz. Aber die Nähe ist gewährleistet, ohne dass man sich, als würde man mit einer Lupe um sich herum gucken, zu sehr auf die Pelle rückt.

An diesen Orten findet man Raum, wo eigentlich keiner ist. Diesen belebenden Widerspruch muss jeder für sich persönlich entflechten, so dass sich der Raum auflöst, und die Freiheit, dort, wo die Wände wegfallen, vollkommen wird. Wer sich in solchen Genuss und adäquates Gehenlassen einlassen kann, ist in einer Bar am richtigen Ort und bestens versorgt und aufgehoben. Dort gehen die Gespräche überall hin, ungebremst und ungehemmt. Also bestens geeignet für die Erörterungen, welche Kurt Schuster und Gründer Schnaptepürä führten.

Wenn der Abend lang wird, gehen die Diskussionen ganz eigene Wege, und jeder, der an dieser Unterhaltung teilnimmt, staunt, welche Richtung die Gedanken nehmen, wohin diese führen und schliesslich enden. Zuweilen in Sackgassen. Zuweilen in himmlischen Höhen. Aber Wege öffnen sich immer, die weit über den Abend hinaus führen, nachdem dieser geendet hat und sich für die Nacht und einen neuen Morgen öffnet.

Fortsetzung

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s