sch-ach-os-billigen

os billigen

 

Das Schicksal, auf diese Weise herausgefordert, möglicherweise nicht in böser Absicht, musste den Fehdehandschuh nicht aufnehmen. Das Schicksal konnte für einmal über den einzelnen Menschen hinweg sehen. Schach und Spital, dieses Paar wies verschiedene Wege. Es stellte sich in seiner Zwiespalt dem Schicksal in den Weg. Das Schicksal stolperte. Schach ist ein Spiel, das Spital ist eine Konsequenz.

Mit all den weiten Wiesen und dem wunderbaren Wald wurde der Ort folgerichtig als grüne Lunge bezeichnet, eine grüne Lunge, die dem Lokal zu Recht den Namen gab. Fleisch fand sich natürlich auf der Menükarte des Restaurants, welches an die erheblichen Grünflächen stiess, wo zuweilen Kühe, Schafe und weiteres Fleisch lieferndes Getier weidete, selbstredend nur mit Erlaubnis der Eigner der Weiden und Nutztiere. Alles hat seine Ordnung.

Im Lokal, das sich an der Weide befand, trug das Fleisch selbstverständlich das Label „bio“. Ein Ausdruck, kürzer als das Wort „Liebe“ und darum für den Menschen wichtiger und schlagkräftiger als dieses „Liebe“. Die Liebe entschlackt keinen Körper, meine Liebe, das „Bio“ entgiftet, besonders wenn es in solch einer gesunden Lunge genossen wird, welche Wiesen und Wälder einrahmte. Bio: Ein Wort, kürzer als das Wort Liebe und für den gesundheitsbewussten Menschen von heute durchaus wichtiger als jede leidenschaftliche Liebe. Die Liebe, auch wohltuend leidenschaftlich gelebt, entgiftet keinen Körper, das Bio schon, besonders wenn es sich in der Grünen Lunge geniesst. Darum kann es mit der Gesundheit nicht weit sein, meine Liebe.

Es gilt ganz einfach, das Gesunde dieser ungekuhten Fläche und der umgebenden, vermutlich in Stadtnähe ebenso von Wild befreiten Wälder mit einem grossen Blasebalg aufzuwühlen. Die Luft über dieser kraftstrotzenden Ebene muss mit einem kräftigen Niesen aufgewirbelt werden, sodass ein Tausendfaches an Mikroben, die jetzt um uns sind, sich über diese schöne Weideebene ergiesst und nach all Richtungen krankheitsbringend schiesst. Diesen Blasebalg musst du in dieser von Gesundheit strotzenden Aura aktivieren und zwar mit solcher Wucht, dass das Kranke seine Krallen in alles hinein kratzt und alles Gesunde aus dem Lokal hinaus bläst. Eins sollen sie alle werden mit dir, die Gesunden. Solidarisch.

Als ganz und gar nicht komisch, besonders im Hinblick auf das Spital, das im Hintergrund sichtbar blieb, wurde am Tisch die Wortklauberei um den Blasebalg bezeichnet.

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s