sch-ach-om-fressen

om fressen

 

„Der Tropfen auf den heissen Stein.“

„Ich verstehe nicht“, ereiferte sich Wilhelm Schnepfensskorn weiter und blickte nun seinen Gehilfen böse an.

„Ich wollte vielmehr sagen: Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.“

Wilhelm Schnepfensskorn senkte unversehens die Stimme. „Das verstehe ich auch nicht.“

„Jede weitere Pizza, die Sie essen, obliegt einem Irrtum.“

„Inwiefern?“

„Sie haben etwas von gesund essen gesagt.“

„Bitte etwas genauer. Die Wissenschaft baut nicht auf einem Etwas auf.“

„Sie haben etwas von einem Wechsel bei den Pizzas erklärt, das beim Kampf gegen die freien Radikalen bekömmlich sein soll. Und das soll zu einer besseren Gesundheit führen.“

„Was ist daran falsch?“

„Eine Pizza zu viel gegessen, ist eine Pizza zu viel gegessen – und das macht dick.“

„Wenn man einen Tropfen Wasser, Herr Schuster, mehr ins Meer wirft, dann wird das Meer davon nicht nässer und läuft auch nicht über.“

„Wie das wieder klug gesagt ist! Davon nimmt man aber nicht ab, und der Ewigkeit, der Sie mit Ihrem gesunden Pizzaessen entgegen streben, kommt man keinen Schritt näher.“

„Was faseln Sie da von Ewigkeit und Pizza?“

„Sie benötigen Pizzas, um die Radikalen zu zähmen und damit ein Gleichgewicht im molekularen Bereich Ihres Körpers zu erwirken, so dass Bewegungslosigkeit in Ihrer ganzen Masse entsteht. Damit wollen Sie ewiges Leben erwirken, wie Sie eben geruhten, mir zu erklären.“

„Sie sind ein ewiger Besserwisser.“

„Das ewige Essen von Pizzas wird auch nicht dazu führen, dass sie das ewige Leben erlangen, weil im Satz beim Essen das Wort ewig vorkommt. Wie gesund die Pizzas auch sind oder verseucht mit Fremdkörpern, die ihre Reine beklecksen, sind das nun Bakterien, Mücken oder Fliegen, das ewige Leben bleibt Ihnen verwehrt. Hinter Ihrer Optimierung der DNA, wie Sie diese mit der Vertilgung von Pizzas vorsehen, muss ich ein kräftiges Fragezeichen setzen. Die Fliegen auf der Pizza verkochen im Ofen, aber ihre DNA verbleibt als Informationspuder und damit störend in Ihrem Plan zur Steigerung Ihrer Gesundheit.“

„Herr Schuster, Sie sind unschlagbar und unbezahlbar. Ihre klugen Beobachtungen und Einwände sind mir sehr wertvoll und ein Gewinn für die Wissenschaft. Ihre Kritik führt dazu, dass ich mich und meine Arbeit immer wieder hinterfrage und im Grunde aus diesem Grunde bei meiner Suche nicht weiter komme.“

„Die Fliegen in der Pizza sind die Unreinheit, das störende Element, welche die auf Ordnung bedachte Forschernatur weiter bringt.“

„In Ihnen habe ich tatsächlich einen ausgezeichneten Zuhörer und erhabenen Analytiker. Sie bringen das Problem unserer Forschung auf den Punkt: Die Fliegen. Die Fliegen stören die körpereigene DNA und ihre kontrollierte Weiterentwicklung und somit stete Verbesserung hin zum ewigen Leben, dem Ziel jedes menschlichen Schicksals. Das ist sehr gut zusammen gefasst.“

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s