sch-ach-nm

nm Garcia

„Herr Schuster, Sie verstehen von Autos genau so viel wie von Fischen. Sie wollen mir doch nicht unterstellen, ich hätte zu viel getrunken. Mein Gewicht verträgt mehrere Flaschen. Das müssen Sie in Ihrem Argumentarium berücksichtigen. Erst ein Glas. Und wir haben noch gar nicht richtig angestossen.“

„Ja, und in dem Moment, in dem Sie anstossen, werden die Fische aus den Gläsern springen.“

„Herr Schuster, Sie lümmeln. Wenn Sie über die scharfe Beobachtungsgabe verfügten, die mir eigen ist, dann hätten Sie längst bemerkt, dass es sich bei dem Schwimmer im Aquarium um den Kopf des Mannes handelt, der die Pizzas zubereitet. Er ist ein stetes Auf und Ab, je nachdem, nach welchen Ingredienzien er in seinem Kabinett greift. Etliche Dosen befinden sich in unmittelbarer Griffnähe. Bei anderen Zutaten muss er weiter angeln. Das bedingt, dass er den Oberkörper senken muss, um die Reichweite der Arme zu erhöhen. Dann hüpft der Leib wieder höher, weil er nach einer nahen Oliven, Hauptzutat der Pizza, greifen muss. Die Fische sind nichts anderes, als das Beiwerk, das der Pizzaiolo auf den Pizzafladen befördert. Es braucht wenig Phantasie, Herr Schuster, um dieses Spiel zu durchschauen, das ich mit Ihnen gespielt habe. Das Aquarium ist das Reich des Pizzabäckers. In diesem abgeschotteten Raum, in welches ich ungehemmt hinein sehen kann, werden unsere Pizzas erstellt. Die Fische offenbaren mir die letzten Geheimnisse des Pizzabäckers.“

„Sie haben eine sehr eigenwillige Phantasie.“

An dieser Stelle wurden die beiden vom Kellner unterbrochen. Er brachte die bestellten Pizzas, eben jene, für welche die Fische gesprungen waren. Wilhelm Schnepfensskorn nützte die kurze Stille für den Kommentar: „Sehen Sie, Herr Schuster, auf den Pizzas liegen die Fische, die eben gesprungen sind. Sie haben ihr Ziel gefunden.“

Der Kellner schaute Wilhelm Schnepfensskorn überrascht und dann etwas verdutzt, zuletzt mit Abstand an. Stand mit dem Herrn bereits wieder Ungemach an? Der Kellner blieb aber freundlich und erkundigte sich: „Fische, Sie sagen Fische. Aber Sie haben doch keinen Fisch bestellt. Soll ich den Teller umtauschen?“

„Der Kerl ist genau so depp wie Sie, Herr Schuster“, kam es vom Tisch zurück.

„Naja, Herr Schnepfensskorn, auf den Fisch kommt nicht jeder in einer Pizzeria. Das ist schon erlesener Geschmack.“

„Wie ist es nun mit dem Fisch?“, erkundigte sich der Kellner.

„Herr Schuster, in diesem Lokal ist man sehr heikel. Wenn die nicht zufrieden sind, dann fliegt man sehr schnell hinaus. Schreiben Sie sich das hinter die Ohren. Man sollte es nicht übertreiben, auch nicht mit Fisch. Auch zu viel Fisch ist ungesund.“ Und an den Kellner gewandt: „Die Pizza ist völlig in Ordnung.“

Der Kellner wandte sich kopfschüttelnd ab und entfernte sich.

Fortsetzung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sch_ach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s